EnglishShqipDeutschPolskiTürkçe

Übersetzung von Transposh - Übersetzungs-Plug-In für WordPress

Artikel in der SZ v. 25.06.2012: Im Herbst gibt’s leckere Bratkartoffeln

SAMSUNG

 

Vor dem Jugendtreff Bodnegg entsteht ein mobiler Gemüsegarten

Von Bettina Musch

BODNEGG – „Nein, in erster Linie ist nicht daran gedacht, dass die Jugendlichen das Gemüse auch pflegen“, sagt Marco Eckle, der Jugendbeauftragte der Gemeinde Bodnegg, der auch den offenen Jugendtreff in der Dorfmitte betreut. Vielmehr ist ihm ein Anliegen, dass die Jugendlichen im Alter von neun bis 15 Jahren, den Wachstumsprozess sehen und wieviel Zeit und Pflege man braucht, bis eine kleine Pflanze essbare Lebensmittel produziert.

Den Impuls gab ihm der „Jugendreport Natur“ von Dr. Rainer Brämer, Natursoziologe an der Universität Marburg, der schon seit 1997 wissenschaftlich untersucht und belegt hat, dass bei Kindern und Jugendlichen – egal ob aus städtischer oder ländlicher Umgebung – eine erschreckende Naturvergessenheit besteht. Deshalb reihen sich jetzt vor dem Jugendtreff in Bodnegg aus Spenden finanzierte 60 Säcke mit drei bis vier Sorten Kartoffelpflanzen zu einem kleinen „Acker“ aneinander.

Die erwartete Ernte soll den Jahresverbrauch eines durchschnittlichen Kartoffelessers liefern. Das sind immerhin 60 Kilogramm, eine Knolle pro Sack soll ein Kilo Kartoffeln wachsen lassen. Auch Tomaten, Radieschen, Karotten, ein paar Stangenbohnen, Salat, Kräuter und Mangold sind mit von der Partie. Mit der regelmäßigen Pflege wären die Jugendlichen wohl überfordert, das weiß auch Marco Eckle. Deshalb hat er sich tatkräftige Unterstützung  von Maria Peschel, einer engagierten Bodnegger Seniorin geholt. Sie wird sich zusammen mit interessierten Jugendlichen um die Pflanzen kümmern und sie versorgen. Weitere „Paten“ sind willkommen, da der Jugendtreff auch im Zusammenhang mit dem Dorfentwicklungsprozess beziehungsweise den Ergebnissen der Bürgerwerkstätten an einem Austausch zwischen Alt und Jung gelegen ist.

Im Herbst soll dann die Ernte sein. Geplant ist ein leckeres Bratkartoffelessen, zusammen mit Jugendlichen, Eltern und Betreuern. Wer das Wachstum des mobilen Kartoffelackers verfolgen will, kann das unter www.jugendtreff-bodnegg.de tun.